Sax-rechts-lang2.png

Seit 2015 bieten „Die Saxophonbesitzer“ als Liveband einen musikalischen Reigen aus „Best-Of Gospel“, Blues, Swing Pop, Rock und Modern Jazz bis hin zu lateinamerikanischen Rhythmen. Alle Programme dieses Ensembles sind ein musikalischer „Familienausflug“ der Saxofon-Familie. „Die Saxophonbesitzer“ präsentieren neben Sopransaxofon, Alt-, Tenor- und Baritonsaxofon zusätzliche Raritäten, wie das Bass-Saxofon und ein Kontrabass-Saxofon, in Form des Tubax.

Der Tradition des Saxofons widmet sich das Programm „Kleine Geschichte des Saxofon-Quartetts“. Die Geschichte dieses Klangkörpers wird, beginned um etwa 1850, unterhaltsam skizziert und die musikalischen  Wurzeln durch transkribierte Streichquartette über Bach-Fugen bis hin zu unterschiedlichen Stilen des Jazz vorgestellt.

​Unter dem Titel, „Höre der Herzen frohlockendes Preisen“ gehen „Die Saxophon-besitzer“ im Advent der Frage nach, was eigentlich ein populäres Weihnachtslied, respektive einen Weihnachts-Hit ausmacht. Das Ensemble  bietet einmalige Weihnachtskonzerte zwischen Besinnlichkeit und Unterhaltung, durch eine Mischung aus traditioneller europäischer Weihnachtsmusik, barocken Chorälen und amerikanischen „Holiday-Songs“.

 

 

​Zu Karfreitag, bzw. in der österlichen Karwoche, sind „Die Saxophonbesitzer“ seit 2016 regelmäßig mit Passionsmusik zu hören. In Besetzung eines klassischen Saxofon-Quartetts, bzw. Saxofon-Quintetts, erklingen Werke von Palestrina, Pergolesi, Schütz, Bach u.a. in eigenen Bearbeitungen und Arrangements.